Geschichte der Brauchtumsgruppe Norische Perchten.

 

Die Brauchtumsgruppe Norische Perchten, wurde aufgrund von Unstimmigkeiten mit den heutigen Görtschitztaler Perchten gegründet!

Im Sommer des Jahres 2000 brachten die Gründungsmitglieder des Vereines den Mut auf von den Görtschitztaler Perchten  auszutreten!

Die Gründe für den Austritt waren einerseits das Nichteingehen auf die Jugend in der Gruppe,( die Jugend forderte immer wieder Showprogramme,) der chaotische Zustand in der Finanzgebarung und der Zustand das die damalige Gruppe kein gemeldeter Verein war, dadurch keine Rechte gegenüber dem Gesetz hatte aber auch kein einziger der Mitglieder die Möglichkeit hatte über Geschehnisse in der Gruppe Kenntnis zu erlangen!

Bei einer Sitzung im Sommer des Jahres 2000 , platzten den 5 Gründungsmitgliedern der Norischen Perchten der Kragen und Sie kamen zum Entschluss den ersten Perchtenverein in der Gemeinde Klein St. Paul  zu gründen!

So geschah es das Gerd-Martin Korak,  Manuel Grassl, Werner Gedermann, Christian Gedermann und Andreas Gedermann, im Dezember 2000 die Norischen Perchten gründeten!

Der Verein sollte vom 31.12.2000 an den Namen „Brauchtumsgruppe Norische Perchten“ tragen !

Im damaligen Vorstand fanden alle Gründungsmitglieder Platz und schnell wuchs der Verein auf 17 Mitglieder an!

Auch das erste Showprogramm, für das wir jahrelang gekämpft haben wurde ein voller Erfolg!

Nicht weniger als 2000 Personen kamen im Jahr 2001 zum großen Kreisverkehr-Showprogramm in Althofen!

Von diesem Zeitpunkt an ging es stets bergauf!

Unser erstes Vereinslokal durften wir mit Unterstützung von Christine Puck hinter dem bekannten Lokal Vinus einrichten.

Dort war unser Verein auch die ersten 2 1/2 Jahre ansässig!

Im Jahre 2002 als der Verein schon ein gewisses Polster an finanziellen Mitteln angereichert hatte kam der Vorstand zum Entschluss eine Veranstaltung mit den Helikopters zu organisieren!

Die erste Veranstaltung am 29. Juni 2002 war der totale Reinfall und es konnten gerade mal alle Rechnungen beglichen werden!

Aber statt in die Defensive zu gehen wurde am 6.September 2002 wieder eine Veranstaltung organisiert, wieder mit den Helikopters aber mit einem komplett gegenteiligen Ausgang!

Mit dem Gewinn aus dieser Veranstaltung wurden die ersten Winterjacken für die Norischen Perchten angekauft!

Wie auch das Showprogramm wurde auch der Verein immer größer und das Vereinslokal immer kleiner!

So war das primäre Ziel im Jahr 2003 ein neues Vereinslokal zu suchen!

Dies ging auch schnell vonstatten und die Firma Wietersdorfer & Peggauer stellte uns im März 2003 ein neues Vereinslokal zur Verfügung!

Nachdem wir dieses Vereinslokal bezogen hatten organisierten wir verschiedene sportliche Turniere ( Eisstock, Fußball, Dart usw.)  und begannen damit, wie schon das Jahr  zuvor eine größere Veranstaltung zu organisieren, diesmal mit den Bengels! Wieder ein voller Erfolg!

Diesmal wurden 5 komplette Perchtenausstattungen für den Verein angekauft, um Mitgliedern die keine finanzielle Möglichkeit hatten sich selbst ein Kostüm zu kaufen, an den Läufen teilhaben zu lassen!

Im Dezember 2003  hatten die Norischen Perchten eine Mitgliederzahl von 32 erreicht sodaß aufgrund der Größe einige Änderungen in der Satzung des Vereines beschlossen wurden. 

Dadurch wurde es auch möglich Mitglieder aus dem näheren Umkreis unserer Heimatgemeinde in den Verein aufzunehmen.

Durch diese Änderung und dem Streben den Verein bekannter zu machen, erstellten die Norischen Perchten die erste Homepage.

Mit der Initierung eines Corporate Designs, dem einheitlichen Auftreten nach außen hin, der Homepage und unseren allseits beliebten Showprogrammen wurde der Verein bekannter und bekannter.

Im Jahr 2009 hatten die Norischen Perchten bereits 42 Mitglieder, 12Begleitpersonen und 10 Sponsoren/Ehrenmitglieder.

Diese Größe eines Vereines war aber mit den zur Verfügung stehenden Mitteln nicht mehr tragbar.

So entschloss sich der Vorstand  den Verein wieder kleiner zu machen und eine max. Anzahl von 30 Mitgliedern in den Statuten festzusetzen.

Dies geschah auch bis zum Ende des Jahres 2010.

Im Jahr 2011 nahmen sich die Norischen Perchten eine Ruhephase um alle Geschehnisse der vorangegangenen Jahre etwas absitzen zu lassen.

Nun aber konzentrieren sich die Norischen Perchten aber auf die bis dato schwierigste Saison der Vereinsgeschichte.

Durch zwei SCHNIBIDIHEBS einen riesengroßen Krampus-und Perchtenlauf sowie 10 Läufen, 5 Showprogrammen und 2 Rauhnächten werden die Norischen Perchten allen zeigen das sie wieder da und besser denn je sind.